NaTourBus - vom Neckar durch den Odenwald an den Main

Der NaTourBus pendelt von Anfang April bis Ende Oktober zwischen Eberbach am Neckar und Miltenberg am Main. Der Wochenend- und Freizeitverkehr bringt Wanderer und Radfahrer schnell und bequem zu den reizvollsten Radwanderwegen und Sehenswürdigkeiten zwischen Neckar, Mümling und Main.

Neu sind in diesem Jahr die kürzlich angeschafften, moderneren Fahrradanhänger, welche das Auf- und Abladen der Räder an den ausgewiesenen Haltestellen zukünftig leichter von der Hand gehen lassen werden als dies bisher der Fall war.

„Der NaTourBus erfreut sich bei Wanderern und Radfahrern noch immer größter Beliebtheit. Damit die Räder künftig einfacher verladen und sicherer transportiert werden können, haben wir uns als Odenwälder Verkehrsbetriebe dazu entschlossen, diese neuen, niedrigeren Fahrradanhänger anzuschaffen“, so Karl Reinhard Wissmüller, Geschäftsführer der Odenwälder Verkehrsbetriebe GmbH. Auch der Leiter des Geschäftsbereichs Nahverkehr der Odenwald-Regional-Gesellschaft mbH (OREG), Peter Krämer, begrüßt ausdrücklich diesen Neuerwerb: „Sie zeigt deutlich, dass der NaTourBus mitsamt Anhänger ein fester und wichtiger Bestandteil unseres Verkehrsangebotes an Wochenenden und Feiertagen ist, der das Freizeitverkehrsangebot im Odenwaldkreis noch viele Jahre bereichern wird.“
Der kostenlose Fahrradtransport bleibt daher auch in diesem Jahr grundlegender Bestandteil des NaTourBus-Angebotes!
Wie in den Vorjahren, ist auch 2017 der Zu-, bzw. Ausstieg mit Fahrrädern nur an den nachfolgenden Haltestellen möglich: Eberbach „Bahnhof“, Gammelsbach „Post“, Beerfelden „Bikepark“, Beerfelden „Bahnhof“, Hetzbach „Bahnhof“, Erbach „Bahnhof“, Michelstadt „Bahnhof“, Eulbach „Schloss“, Amorbach „B47“ und Miltenberg „Bahnhof.
„Mit dieser kleinen Einschränkung für unsere Fahrgäste können wir die Pünktlichkeit auch bei strahlendem Sonnenschein und dem damit verbundenen großen Andrang im NaTourBus über den Tag hinweg gewährleisten“, wirbt Krämer um das Verständnis der Fahrgäste. „Zudem ist das Be- und Entladen der Fahrräder nur an verkehrssicheren Haltestellen möglich, um das Risiko für das Fahrpersonal und unsere Fahrgäste so gering wie möglich zu halten!“
Natürlich nimmt der NaTourBus aber nicht nur Wanderer und Radfahrer mit ins Grüne – der Freizeitverkehr steht grundsätzlich allen Fahrgästen, die wochenends und feiertags unterwegs sind, als öffentlicher Linienverkehr offen.

Landrat Frank Matiaske betonte beim offiziellen Pressetermin zum Saisonstart darüber hinaus ausdrücklich die touristische Bedeutung des NaTourBusses für den Odenwaldkreis: „Unser NaTourBus ist weit über die Grenzen des Odenwaldkreises hinaus bekannt und hochgeschätzt. Viele Tagestouristen, Familien oder Rad- und Wandergruppen aus den nahegelegenen Ballungszentren nutzen das Angebot für einen erholsamen Ausflug in die grüne Natur des Odenwaldes.“


NeO-BUS
Zusammen mit dem NaTourBus bildet der badische NeO-BUS einen Rundkurs im südöstlichen Odenwald. Auch der NeO-BUS pendelt, ebenfalls mit einem Radanhänger ausgestattet, vom 01. April bis 31. Oktober von Eberbach nach Amorbach – allerdings auf einer Route über Waldbrunn und Mudau, vorbei am Katzen-buckel, der höchsten Erhebung im Odenwald. Fahrgäste können, wie gewohnt, in Eberbach und Amorbach zwischen NaTourBus und NeO-BUS umsteigen. Um den Umstieg in Amorbach zu erleichtern, hält der NeO-BUS künftig an der Haltestelle „Bahnhof“, in unmittelbarer Nähe des NaTourBus-Stopps „B47“.
 
Nibelungen-Bus
Ergänzt wird das Freizeitverkehrsangebot im südlichen Odenwaldkreis in diesem Jahr erstmals durch den neugeschaffenen NibelungenBus, einer Kooperation des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar (VRN) und der OREG, der seit dem Fahrplanwechsel im Dezember an den Wochenenden und Feiertagen umsteigefrei zwischen Bensheim, Reichelsheim und Erbach pendelt.
Der NibelungenBus verkehrt ganzjährig als Linie 665, ist aber von April bis Ende Oktober mit einem Fahrradträger ausgerüstet, der die kostenlose Mitnahme von mehreren Rädern auf der gesamten Strecke ermöglicht.
„Mit dem NibelungenBus wurde erstmals seit Jahrzehnten wieder eine umsteigefreie Verbindung zwischen dem Odenwaldkreis und dem Landkreis Bergstraße geschaffen“, hebt Krämer die Bedeutung der neuen, kreisübergreifenden Verbindung explizit hervor!

BurgenBus
Ebenfalls ganzjährig und Kreisgrenzen überschreitend im Einsatz ist der BurgenBus auf seiner Strecke zwischen der Burg Breuberg und der Veste Otzberg im nördlichen Odenwald. Zudem legt der BurgenBus an der Römischen Villa Haselburg einen Zwischenstopp ein und vernetzt damit drei der bedeutsamsten geschichtlichen Baudenkmäler im nördlichen Kreisgebiet!
Der BurgenBus verkehrt an Wochenenden und Feiertagen als RufBus und muss mindestens 60 Minuten vor dem fahrplanmäßigen Start telefonisch unter 0 60 61 97 99 – 77 in der RufBus-Zentrale gebucht werden.

Gruppenanmeldungen
Für Gruppen ab acht Personen gilt in allen öffentlichen Verkehrsmitteln im Odenwaldkreis – und dazu zählen auch die vier Freizeitverkehre – eine Voranmeldepflicht von mindestens 24 Stunden! Alle Gruppen können telefonisch direkt in der RufBus-Zentrale unter 0 60 61 97 99 – 77 angemeldet werden.

Infomaterial
Die Odenwald-Regional-Gesellschaft mbH (OREG) hat zum Start der neuen Freizeitverkehrssaison eine neue Informationsbroschüre mit allen relevanten Fahrplänen und Preistabellen veröffentlicht.
Diese liegt in der RMV-Mobilitätszentrale Michelstadt und den touristischen Anlaufstellen im Odenwaldkreis zur kostenlose Mitnahme aus. Zudem findet sich Broschüre auch in digitaler Form im Mobilitätsportal der OREG unter www.odenwaldmobil.de zum freien Download wider. Auf Wunsch sendet die OREG die Broschüre auch mitsamt einer Erlebniskarte für den Odenwald auf dem Postweg zu – eine kurze E-Mail mit eigener Anschrift an info@odenwaldmobil.de genügt!   

NaTourBonus-Card
Auch in diesem Jahr vertreibt die OREG die beliebte NaTourBonus-Card: Sie besteht aus insgesamt zehn FahrBons im Wert von je 4,- Euro, die auf den beiden NaTourBus-Linien 40N und 50N beim Kauf von Einzelfahrscheinen, Tageskarten, Gruppenkarten sowie Gruppentageskarten angerechnet werden können. Sie können in diesem Jahr ausschließlich während der NaTourBus-Saison vom 01.04. bis 31.10. eingelöst werden. FahrBons aus den Vorjahren behalten aber auch weiterhin ihre Gültigkeit.
Die NaTourBonus-Card ist ab sofort wieder exklusiv in der RMV-Mobilitätszentrale Michelstadt und im Bahnhof Erbach zum Preis von 24,50 Euro erhältlich.

Downloads

Freizeitverkehre 2017

NaTourBus, NeO-BUS, BurgenBus, NibelungenBus

Mit dem NaTourBus zum Bikepark Beerfelden

Weiter

CityBus

Stadtverkehr in Erbach und Michelstadt

Weiter

RufBus

So funktioniert der RufBus

Weiter

BurgenBus

Von der Veste Otzberg zur Burg Breuberg

Weiter

MondscheinBus

Sicher durch die Nacht

Weiter
Aktuelle Störungen auf Linien:
Bus 3, 4, 27, 50, ERB-30, 665
Suche